Offline gehen um endlich wieder online zu sein!

Zusammenfassung der Tage 23 , 24, 25 und 26:

Endlich entspannen! Ich tat mich ziemlich schwer runter zu kommen. Mein Körper war es gewohnt sein 50-100 km am Tag zu fahren.

Jetzt einfach Mal nichts tun war nicht einfach. Morgens gab’s nun lange entspannte Yogasession und Nachmittags machte ich mich auf Entdeckungstour.

Biking Croatia
Stadttour in Senj
Traumhafte leere Buchten um Klenovica

Ich ging Wandern, kletterte auf Kliffe, besuchte die umliegenden Dörfer und erkundete das Meer mit Schnorcheltouren. Und ließ mein Handy öfter im Hostel, versuchte weniger online zu sein und einfach mal für mich da zu sein und alles erstmal zu realisieren und zu verarbeiten.

Schnorcheltouren
Erkunden der Meeresbewohner
Klippenklettern mit Janis

Die Freude war groß, als ich auf dem Parkplatz des Hotels ein Auto mit freiburger Kennzeichen sah. Die freiburger Jungs Jan und Janis lernte ich gleich im Hostel kennen. Sie nahmen mich mit nach Crikvenica für eine Sightseeing- und Einkaufstour. Mit Janis erkundete ich dann noch die umliegenden Kliffe von Klenovica.

Stadttour mit Jan und Janis
Klippenspringen mit Janis
Meereserkundungstour zu zweit

Langsam kam ich runter und konnte wenigstens etwas entspannen. Ich verlängerte mein Hostelaufenthalt um 2 Nächte und versuchte etwas weniger online zu sein und mich einfach gut erholen.

Advertisements

Leave a Reply

Fill in your details below or click an icon to log in:

WordPress.com Logo

You are commenting using your WordPress.com account. Log Out /  Change )

Google photo

You are commenting using your Google account. Log Out /  Change )

Twitter picture

You are commenting using your Twitter account. Log Out /  Change )

Facebook photo

You are commenting using your Facebook account. Log Out /  Change )

Connecting to %s