Leben im Plitvice Lakes Nationalpark – Die erste Woche

Als ich am Morgen den 5 August im Nationalpark ankam wurde ich herzlich von Maja, meiner Betreuerin, begrüßt. Maja führte mich in mein Apartment, welches ich in den nächsten 4 Wochen mit Rocia teilen würde. Rocia kam aus Spanien und began ebenfalls heute ihr Praktikum im Nationalpark. Dazu kam noch Andel aus Kroatien er sein Apartment neben uns zu dritt würden wir in den kommenden Wochen die Praktikanten des Nationalparks sein. Nachdem wir drei unser Gepäck in die Zimmer gebracht und uns etwas frisch gemacht hatten ging es auch schon los in den Park.

Mein Arbeitsplatz für die nächsten Wochen

Ich war sehr begeistert! kristallklares blaues Wasser umgeben von grünen Wäldern! Es war einfach traumhaft! Naja nur die vielen Touristen störten mich etwas… Und genau um diese würde ich mich jetzt hauptsächlich in den nächsten 4 Wochen kümmern müssen… Ob ich damit denn zurecht käme? Arbeiten in der Natur für mich kein Problem doch die Arbeit mit den Menschenmassen machte mir zugegeben etwas Angst!

Parkführung mit Katica

Aber nun ging es zunächst einmal in das Office, dort füllten wir noch ein paar Formalitäten aus und hatten den Rest des Tages frei. So gefiel mir der erste Arbeitstag! Doch ab morgen würde ein anderer Wind wehen! 4 Tage Einlerntraining stand auf dem Programm!

Kleine Pause auf der Arbeit muss auch sein!

Das Training übernahm Katiza sie ist bereits seit 14 Jahren im Nationalpark als Rangerin angestellt. Nach dem viertägigen Trainingsprogramm würden wir selbständig als kleine Hilfsranger durch den Park spazieren.

Stolz im Ranger Outfit

Wir wurden ausgestattet mit Shirts, Mützen, Namensschildern und Walkie-Talkie und folgten brav in den 4 Tagen des Einlernens Katizas Anweisungen.

Der Versuch einen Überblick über die Wege zu bekommen

Wir bekamen zahlreiche Karten und Lesematerial und lernten die Wege des Parks kennen. Wir liefen jeden einzelnen Pfad im Park ab und versuchten uns Abzweigungen, markante Stellen und Namen der Seen und Wasserfälle einzuprägen. Diese würden wir in einem Notfall auf jeden Fall brauchen!

Mit dem Boot zur Arbeit

Nach den 4 Tagen des Einlernens ging es für uns drei Jungranger alleine los! Ich liebe den Job bisher sehr! Morgens geht es meist mit dem Boot zu den Wanderwegen. Dort helfen wir verirrten Touristen weiter und beraten sie bei ihrer Wegeroute durch den Park.

Erkundung des Parks auf eigene Faust

Nach einiger Zeit laufen wir weiter durch den Park und kontrollieren die Wege, weisen Besucher zurecht und helfen ihnen bei Fragen weiter! Jeden Tag lerne ich bei den Wanderungen neues über die Flora und Fauna des Parks und kann es den Besuchern weitergeben!

Arbeit mit den Besuchern

Die erste Woche ist nun bereits verflogen, ich hätte nicht gedacht dass ich mit den Menschenmassen so gut zurechtkommen würde!

Mein eigener geheimer verlassenen Wanderwegen am morgen. Hier genieße ich die Ruhe vor der Arbeit

Nun ja ich denke dass meine täglichen Yogasessions am Morgen und Abend ebenfalls ihren Teil dazu beitragen 🙂

Daumen hoch für den Rangerjob

Auf jeden Fall bin ich sehr gespannt was mich in den kommenden 3 Wochen noch erwartet und hoffe nur, dass ich von einem größeren Notfall im Park verschont bleibe!

Täglicher Arbeitsweg, vorbei an Wasserfällen und kristallklaren Seen
Advertisements

5 Comments Add yours

  1. Stephan says:

    Liebe Steffi. Respekt,dass du es bis dahin geschafft hast . genieß die schöne Zeit, das Abenteuer, die Arbeit und die Menschen. Werde deine interessanten Kommentare weiter verfolgen. Ganz liebe Grüße aus dem Blockhaus

    Like

    1. Steffi Storz says:

      🙂 Hallo Stephan, freu mich sehr von dir zu hören! Vielen lieben Dank 🙂 Ich vermisse das Bouldern schon so sehr… kletter schön für mich mit 🙂 Liebe Grüße aus Kroatien Steffi

      Like

  2. Nicole says:

    Hallo, wow – diese Natur. Einfach atemberaubend und wunderschön. Vielen Dank für diese Fotos! LG v. Nicole

    Like

    1. Steffi Storz says:

      Dankeschön Nicole für das liebe Kommentar 🙂 ! Ich freu mich wirklich jeden Tag darüber an diesem wundervollen Platz arbeiten zu dürfen!

      Liked by 1 person

  3. Moreno says:

    Hi Steffi! I’m so glad to see you’re there and you’re doing well!!! 😊

    Like

Leave a Reply to Steffi Storz Cancel reply

Fill in your details below or click an icon to log in:

WordPress.com Logo

You are commenting using your WordPress.com account. Log Out /  Change )

Google photo

You are commenting using your Google account. Log Out /  Change )

Twitter picture

You are commenting using your Twitter account. Log Out /  Change )

Facebook photo

You are commenting using your Facebook account. Log Out /  Change )

Connecting to %s