Weiter geht es! Doch wohin?


Der schlimmste Weg, den man wählen kann, ist der, keinen zu wählen.

Menschen die mich kennen wissen meine Liebe zu Australien und Neuseeland. Vor meinem Studium habe ich jeweils ein Jahr mit dem Work&Travel Visa in Australien und Neuseeland gelebt und arbeitet! Dieses Visum bekommt man in beiden Ländern einmal im Leben, jedoch hat man in Australien die Möglichkeit sich während dem ersten Jahr sich ein Second Year Visum zu erarbeiten. Dafür muss man mindestens 88 Tage Farmarbeit an abgelegenen Orten machen.

Orangen pflücken – Austrailen 2013

Farmarbeit und abgelegene Orte hatte ich auch schon damals ziemlich gerne und dadurch mir schnell die 88 Tage erreicht. Nun musste ich mich nur noch auf das Visum bewerben und hoffen, dass es akzeptiert wird! Nach Tagen des Warten und Bangen habe ich die ersehnte Mail von Australischen Immigration Office bekommen.

Erkunden der heimischen Tierwelt in Australien 2013.
Schwarzkopfpython (Aspidites melanocephalus)

Mein Second Year Visum wurde bestätigt! Ich freute mich unglaublich! Eine Minute später dachte ich Shit! Jetzt hatte ich einiges zu organisieren. Vor allem hieß es Geld sparen! Ich starte mit sehr wenig Startkapital und muss in den ersten Wochen dort sofort einen Job finden, ansonsten wäre es sehr sehr schlecht …

Schlafplatz im Auto – Australien 2013

Dazu kommt, dass ich mir zu Beginn ein Auto zulegen sollte um leichter und schneller an einen Job zu kommen. Die Distanzen in Australien sind riesig und die Öffentlichen Verkehrsmittel reichen nicht weit aus den Städten raus. Aber diese Herausforderung nehme ich gerne an und stürze mich nun wieder in das Ungewisse! Mich auf das Mindeste zu beschränken und durchzuboxen habe ich ja während der Radreise gelernt!

Nissan X-Trail. Mein fahrendes Zuhause 2013

Somit geht es bereits in 8 Tagen nach Down Under. Dieses Mal wird doch einiges anders sein als beim ersten Jahr. Im ersten Jahr habe ich hauptsächlich Orte im Outback und an der Ostküste besucht.

Reisen an der Ostküste Australiens 2013
Blue Mountains – Australien 2013
Outback – 2013

Nun zieht es mich nach Westen! Abgelegene Farmen, verlassene Strände und das weite einsame Land ziehen mich an! Und noch etwas ist anders,… Ich werde begleitet.

Nicht von einer Person, sondern von euch! Ich werde euch mitnehmen hier in meinem Blog. Lange habe ich darüber nachgedacht ob ich den Blog fortsetzen soll oder nicht. Zuvor hatte ich mich extrem selten in soziale Netzwerken aufgehalten… Mit dem Blog hat sich einiges für mich geändert. Daran musste ich mich gewöhnen. Teilweise stresste es mich online zu sein und meine Kamera bei jeder Gelegenheit zu zücken. Doch im Nachhinein bin ich unglaublich froh all diese Erlebnisse aufgeschrieben zu haben und euch mit auf die Reise genommen zu haben!

Somit habe ich für mich selbst einen Kompromiss vereinbart. Ich muss für mich auf den Reisen die gesunde Mischung zwischen online und offline sein finden. Auch Mal die Kamera in der Tasche lassen und den Sonnenuntergang nur für mich genießen. Um mich darin etwas selbst zu erziehen habe ich mir vorgenommen erst nach dem Frühstück online zu gehen. Die letzte Stunde des Abends zählt nun ebenfalls zu meiner Offlinezeit und gehört mir, einem guten Buch oder einer netten Hostelunterhaltung!

Die letzen Tage bevor die Reise losgeht befinde ich mich noch bei meiner Mutter im Schwarzwald. Sie hat hier vor ein paar Wochen ein kleines Haus gekauft und braucht fleißige Hände bei Renovierungs- und Gartenarbeiten 🙂

Der Schwarzwald ❤

Es ist unglaublich schön endlich wieder meine Familie und Freunde zu sehen und in den Arm nehmen zu können! Ich genieße den Wald und das Gefühl mich endlich etwas ausruhen und Kraft tanken zu können!

Advertisements

Leave a Reply

Fill in your details below or click an icon to log in:

WordPress.com Logo

You are commenting using your WordPress.com account. Log Out /  Change )

Google photo

You are commenting using your Google account. Log Out /  Change )

Twitter picture

You are commenting using your Twitter account. Log Out /  Change )

Facebook photo

You are commenting using your Facebook account. Log Out /  Change )

Connecting to %s