Biking New Zealand

Es ist unglaublich wie schnell die Zeit vergeht! Es kommt mir wie gestern vor, als ich total aufgeregt mit meinem großen blauen Rucksack in das Hostel eincheckte…. Nun verbleiben mir noch 2 kurze Tage meines Praktikums und dann habe ich dieses Kapitel abgeschlossen. Ich habe jeden einzelnen Tag so genossen, viel gelernt und viel gelacht!…

BeNatures

Was ist BeNatures? Auf BeNatures werde ich euch neue Projekte präsentieren und nachhaltige Themen und Tipps vorstellen. BikingNature fließt als Projekt in BeNatures ein. Parallel läuft der BeNatures Vlog auf YouTube, in welchem ich euch hautnah mit in die Projekte nehme und vorgestellte Tipps ausprobiere und vorführe. Wie entstand BeNatures? Als ich von meiner Radreise…

Biking Nature – Geht es weiter nach Plitvice? Die große Entscheidung!

Die letzten Wochen sind wie im Flug vergangen! Ich bin unglaublich dankbar, dass ich die Möglichkeit hatte im Plitvice Lakes Nationalpark zu arbeiten. In den 4 Wochen habe ich sehr viel über die Natur, über die Menschen aber über mich selbst gelernt. Ich musste mir nun ernsthaft Gedanken darüber machen, wie es bei mir nach…

Zweite Woche in Plitvička. 2050 mehr Plastik in den Meeren als Fische?!? ECOALF

Nun bin ich bereits eine Woche als kleiner “Aushilfs-Ranger” im Plitvice Lakes Nationalpark angestellt. Ich hatte mich in der Zeit während der Radreise immer darauf gefreut einen Ort zu haben an dem ich für eine Zeit bleiben konnte, ich wollte endlich wieder einen gewohnten Tagesrhythmus haben. Morgens aufzustehen zur Arbeit zu gehen, regelmäßig Sport zu…

Die Radreise von Anja und Artur, dem netten Pärchen aus Hamburg!

In meinem Reisebericht treffe ich in Cortina auf Anja und Artur, das nette Pärchen aus Hamburg. Wir sahen uns nach Cortina auf dem Radweg und anschließend auf dem Campingplatz in wieder. Ich hinterließ ihnen am Morgen bei meiner Abreise eine Nachricht, so blieben wir in Kontakt. Ein paar Tage später hatte ich sie gefragt ob…

5 Tage Bikepause – Verloren in Vrhovine?

Meine ersten 5 Tage verbrachte ich im Dragan’s Dens Hostel in Vrhovine. Endlich für ein paar Tage an einem Platz bleiben, am Morgen nicht sofort weiterfahren zu müssen, danach sehnte ich mich sehr! Ich kam müde und erschöpft in dem kleinen Dorf an und war etwas überrumpelt. Keine Menschen auf den Straßen, verlassene und zerstörte…